Durchgeführte Veranstaltungen

2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2003

29.11.2019 – Weihnachtsfest in Buchforst

Buchforst erstrahlt im vorweihnachtlichen Glanz!

Traditionell wird in Buchforst jeweils am Freitag vor dem 1. Advent die Weihnachtszeit mit einem bunten und klangvollen "Fest für alle" eingeleitet.
Ab 10 Uhr wurde der von der "Gemeinnützige Wohnungs-Genossenschaft 1897 Köln rrh eG" gespendete Weihnachtsbaum durch die Buchforster Kinder mit selbst gebasteltem Weihnachtsschmuck geschmückt. Und anschließend gemeinsam Weihnachtslieder gesungen.
Von 14 Uhr bis ca. 20 Uhr fand dann wieder unter Beteiligung vieler Buchforster Institutionen und Vereinen auf dem kleinen 'Waldecker Plätzchen' vor den Buchforster Geschäften (Waldecker Str., zwischen Café Jung und Norma) ein Weihnachtsmarkt mit einem kleinen Bühnenprogramm für Groß und Klein, mit Glühwein, Punsch oder Kakao, einem interkulturellem Buffet, Gegrilltem (mit und ohne Schweinefleisch), Waffeln, Reibekuchen und diversen Ständen mit Selbstgebasteltem sowie Info-Ständen statt.
Außerdem wurde ein, von der Buchforster Geschichtswerkstatt erstellter, "Buchforst-Kalenders 2020" zum Thema Bauhaus vorgestellt und an Interessierte kostenfrei ausgegeben.
Das Highlight an diesem Fest ist und bleibt aber scheinbar der Besuch des Weihnachtsmanns und seines Elfs. Auch in diesem Jahr standen die Kinder (samt Eltern) Schlange um eine Audienz zu bekommen… 
Einen stimmungsvollen Abschluss bildete das gemeinsame Weihnachtssingen mit den "Swinging Sixties". Vorab wurde allen Besucher*innen und Standbetreibern*innen Liedtexte zur Verfügung gestellt um mitsingen zu können.                                                             
DANKE sagen wir allen Beteiligten, die zu diesem tollen Fest beigetragen haben!!

20.-22.09.2019 - Nachbarschaftsfest KoperniKUNST

Am Wochenende 20.-22.09.2019 veranstalteten die Nachbarn*innen der Kopernikusstr. (Köln-Buchforst) in Zusammenarbeit mit dem „Runder Tisch Buchforst“ e.V. ein nachbarschaftliches (Kunst)Fest. Schwerpunkte lagen auf den Themen "Bauhaus" und "Nachbarschaft".

Am 20.09. wurde um 19 Uhr der Buchforst-Film „Buchforst - 2000 Jahre Geschichte & Geschichten des Kölner Stadtteils“ von Klaus Hausmann in der Katholischen Kirche St. Petrus Canisius (Cusanusstr.) auf Großleinwand gezeigt. Ab ca. 20 Uhr fand anschließend die Vernissage zur Außenausstellung des Nachbarschaftsprojektes „BunteBankBuchforst“ in der Kopernikusstr. statt.

Am Samstag den 21.09. stand nachmittags der Hof der Grundschule Kopernikusstr. für (Kinder)Aktivitäten zur Verfügung. Viel Bewegung, Spiel und Kunst zum Selbermachen (u.a. in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Grundschule und Museumsdienst Köln) standen auf dem Programm. Lehrer*innen, Mitarbeiter*innen des Offenen Ganztagsbereichs und Nachbarn*innen der Kopernikusstr. betreuten die vielseitigen Angebote. In kleinen Kursen bildete das Deutsche Rote Kreuz die Grundschüler*innen zu kleinen Ersthelfern*innen aus und zeigte einen Krankenwagen von innen.
Um das Kulinarische kümmerten sich die Eltern der Grundschüler*innen und das Café Fisch auf dem Schulhof. Die vielfältigen Kuchen- und herzhaften Spezialitätenspenden boten für jeden Gaumen etwas.  

Um 15 Uhr und um 17 Uhr fanden zwei Stadtteilführungen durch die Buchforster Geschichtswerkstatt statt. Ein Stand des „Runder Tisch Buchforst“ e.V. klärte über die Arbeit des Vereins im Veedel auf.

Von 17:30 bis ca. 21 Uhr gab es in ein paar Privathäusern in der Kopernikusstr. zu verschiedenen Uhrzeiten kleine Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen und eine Ausstellung. Den Abschluss dieses aktiven Tages bildeten stimmungsvolle "Garten-Klavierklänge" in der Nacht und ein gemeinsamer, nachbarschaftlicher Umtrunk.

Der sonntägliche Hofflohmarkt brachte dann viele Buchforster*innen und die Nachbarschaft auf die Straße. Schöne Gespräche, Sonnenschein und viel Zuspruch für dieses Wochenende sorgten für einen positiven Ausklang von „KoperniKUNST“.

Insgesamt war das gesamte Wochenende bei spätsommerlichem Sonnenschien ein voller Erfolg! Das Orga-Team von KoperniKUNST dankt allen Beteiligten für die Unterstützung!!!!!

Foto: Dr. Lutz Goertz

8.10.2019 - Einweihung des Bunten Briefkasten Buchforst

Buchforst wird wieder ein Stück farbenfroher und wieder ein Stück mehr zu "Buntforst"!

Neben einer "Bunten Bank Buchforst" gibt es nun auch einen "Bunten Briefkasten Buchforst". Während die Bunte Bank, Menschen zum Verweilen und Erzählen einlädt soll der Bunte Briefkasten als "stiller Zuhörer" Anregungen, Tipps, Kritik oder Ideen zum Leben in Buchforst aufnehmen.
Sabine Kessler, frühere Stadtteilkoordinatorin des Verein "Runder Tisch Buchforst" e.V., hatte die Idee. Wo anders könnte der Briefkasten also angebracht werden, als am Stadtteilzentrum I (Ecke Eulerstr./Waldecker Str.) , dem Haupttreffpunkt in Buchforst.

Die Umsetzung der Idee und die künstlerische Gestaltung übernahm die in Buchforst beheimatete Kreativgruppe „Dienstagsmaler“ unter der Leitung von Barbara Sinanovic. Insgesamt einen Monat hat die Gruppe daran gearbeitet und das Resultat kann (und muss) sich sehen lassen!!!! Das Material wurde mit finanzieller Unterstützung der GAG Immobilien AG beschafft.

Die vorbereitenden, ersten Schritte hin zum Bunten Briefkasten Buchforst sehen Sie hier:

(Fotos: Barbara Sinanovic)

Dä Zoch kütt…!

Auch in diesem Jahr fand am Karnevalssamstag (02.03.2019) der Buchforster Karnevalszug unter Federführung der IG Karneval und des Runder Tisch Buchforst e.V. statt. Insgesamt gingen 11 Gruppen und 5 Musikcorps mit. Die größte Fußgruppe stellte die Gemeinschaftsgrundschule Kopernikusstr. mit 300 Pänz und Erwachsenen. Die Buchforster Knallköpp feierten in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. Ein dickes DANKESCHÖN an alle Beteiligten!!!
Traditionell wurde nach dem Zoch im Stadtteilzentrum in Buchforst sowie in allen Buchforstern Kneipen weiter getanzt und gefeiert.

(Fotos: Katharina Höffer)

Internationaler Frauentag

Anlässlich des Weltfrauentages am 08.03.2019 luden Therese Ziegler (Zu Huss e.V.) und Katharina Höffer (Stadtteilzentrum Buchforst) zum gemeinsamen Frauenfrühstück in den Gemeinschaftsraum in der Pyrmonterstraße 16 ein.  
Neben dem üblichen Frühstück (bestehend aus Kaffee, Tee, Wasser, Brötchen, Butter und Käse) brachte jede Teilnehmerin eine andere Köstlichkeit mit, so dass ein buntes und vielfältiges Frühstücksbuffet zusammen kam.
Aber nicht nur das Kulinarische stand im Vordergrund, sondern auch das Knüpfen von Kontakten und die gemeinsame Geselligkeit.

Neujahrsempfang

Zum diesjährigen Neujahrsempfang des Runder Tisch Buchforst e.V. begrüßte die 1. Vorsitzende Elke Süß ca. 50 Gäste im Stadtteilzentrum I. Ute Asselborn gab einen Rückblick über das vergangene, nicht gerade "rund gelaufene" Jahr 2018. Etliche Wasserschäden, Probleme mit der Elektrik und die ab 07/2018 unbesetzte Stelle der Stadtteilkoordination brachten den Betrieb im Stadtteilzentrum I zwar ins Trudeln, aber nicht zum Erliegen! 
Dank des Einsatzes von 
- Sabine Kessler (die kurzfristig die Sozialberatung und die Organisation des Weihnachtsfestes übernahm),
- der kurzfristigen Verpflichtung von Heike Büngener (die kurzfristig das Vermietungsgeschäft und die Belegführung am Laufen hielt),
- dem Angebot der Sozialraumkoordinatorin Claudia Greven-Thürmer, den RTB in allen Gremien und Arbeitskreisen zu vertreten,
- und der Öffnung des Stadtteilzentrums durch die bestehenden Gruppen, konnte der Betrieb aufrecht erhalten werden!
Der Vorstand des RTB dankt daher ALLEN für Ihren Einsatz und die TOLLE UNTERSTÜTZUNG!!!!

Zum Schluss stellte sich die neue Stadtteilkoordinatorin, Katharina Höffer, eine diplomierte Soziologin und vielseitig erfahrene Beraterin den Anwesenden vor. Ihre vorrangigen Aufgaben werden in der Kontaktaufnahme zu neuen Buchforstern/innen liegen. Insbesondere junge Familien und Studenten/innen sollen in den Stadtteil eingebunden und ermutigt werden sich aktiv am Stadtteilleben zu beteiligen. Aber auch Feste und Projekte sowie die weitere Belebung des Stadtteilzentrums II liegen in ihrem Aufgabenbereich.