Durchgeführte Veranstaltungen

2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2003

Kunst in Buchforst

Am 5. Dezember 2010 von 11 bis 16 Uhr, im Stadtteilzentrum II, Kalk-Mülheimer-Str. 318, 51065 Köln

Passend zum Jahreszeit beschäftigte sich die zweite durch den Runden Tisch Buchforst e.V. initiierte Ausstellung mit dem Thema Weihnachten.

Ausstellung „Krippen- und Holzdesign“

„Etwas Schönes für den Menschen machen“ - mit diesem Anliegen begann für den Künstler Wolfgang Mans die Karriere als Krippenbauer und Holzdesigner. Seit 1996 baut er Weihnachtskrippen verschiedenster Stilrichtungen. Die Materialien (z.B. Holz, Latschenkieferwurzeln, Baumpilze etc.) bringt er sich von seinen Reisen ins Allgäu oder in die südtiroler Berge mit.

Als Kinderaktion wurde das Fertigen von Weihnachtskarten und/oder Geschenkanhängern angeboten. Glühwein und Weihnachtsplätzchen rundeten diesen 2. Adventsnachmittag auch kulinarisch ab!

Weihnachtsbaum schmücken

Am Freitag, 26. November 2010 vormittags schmückten Kindergarten- und Schulkinder einen von der Sparkasse KölnBonn gestifteten Weihnachtsbaum. Am Nachmittag wurde dann ein kleines Advents-Straßenfest gefeiert.

Weihnachtsfest

26.11.2010

Lesung mit Renate Naber

Am Mittwoch, 29. September 2010 las Renate Naber im Stadtteilzentrum II aus ihrem Roman "Zeit der Strafe".

Benefizkonzert zum Erhalt des Stadtteilzentrums

24.09.2010
Neben Kinderbastelaktionen und einem selbst zubereiteten Speisen- und Kuchenbuffet konnten Buchforster/innen Ihre Meinung zur bevorstehenden Schließung des Stadtteilzentrum an einer „Klagemauer“ verewigen. Für den musikalische Untermalung sorgte der Chor der Grundschule Kopernikusstr. und die Gruppe Eagels Concord.
Als Ehrengast und Unterstützer gab auch Ludwig Sebus ein kleines Gastspiel.

Kunst in Buchforst

Am 20. Juni 2010 von 11 bis 17 Uhr im Stadtteilzentrum II, Kalk-Mülheimer-Str. 318, 51103 Köln

Die Reihe wurde klassisch mit einer Vernissage der Ausstellung von Ölbildern und Aquarellen des Künstlers Karl Fuck eröffnet. Neben Kunst, Sekt und Selters war eine Malaktion für Kinder geplant.

Karl Fuck zeigte Ölbilder und Aquarelle unter dem Titel „Bewegte Unruhe“, die eine intensive, dynamische Auseinandersetzung mit Farbe und Material wieder geben. Das Besondere seiner kraftvollen Bilder ist die Emotionalität.

Karl Fuck sagt: „Ich habe meine Geschichte zum Bild; der Betrachter muss seine entdecken.“ Ein tieferer Sinn ist für den gelernten Grafiker und Designer bei der Malerei nicht wichtig.

Malen ist für ihn eine andere Form der Sprache.

Bildtitel wie: „Blühend, Wohnlich, Heiter, Traumgeschehen usw.“ entstehen oft im Nachhinein. Die Werke entstehen sehr spontan mit Pinsel, Spachtel und Fingern in Öl, Acryl oder Mischtechnik auf Leinwand. 

Interkulturelles Frauenfest

Das Stadtteilzentrum II feiert im Juni 2010 das erste „Interkulturelle Frauenfest“ in den neuen Räumlichkeiten an der Kalk-Mülheimer Str. 318.

Lesung mit Miriam Broicher 

Am Mittwoch, 24. März 2010 las Miriam Broicher aus ihrem Roman "Tor zum Schattenland".

Kölsche Krätzcher mit Philipp Oebel

Am Sonntag, 21. März 2010 war Philipp Oebel zu Gast im Stadtteilzentrum II mit „kölschen Krätzcher“.